Wir begrüßen Sie auf der Homepage von Igelsbach, ein Ortsteil von Eberbach und Hirschhorn - einmalig in Deutschland. Auf den folgenden Seiten  erhalten Sie einen Einblick über unser Dorf.

 

Nur 2 Kilometer oberhalb des Neckars, zwischen Hirschhorn und Eberbach, liegt  idyllisch im Odenwald eingebettet, das kleine Dorf Igelsbach. Mitten im Dorf weisen Ortsschilder darauf hin, dass es ein hessisches und ein badisches Igelsbach gibt. Die Grenze der beiden Bundesländer teilt den Ort schon seit ewig. Im Ortsleben selbst ist die Grenze nicht spürbar. Ob in Vereinen, beim Fußballspielen oder den Festen, die Igelsbacher lieben ihren Ort.

1370 wurde der Weiler Igelsbach zum ersten mal erwähnt. Jedoch ist eine frühere Besiedlung anzunehmen. (Infos WIKIPEDIA ansehen]

 

War bis ins 19. Jahrhundert die Landwirtschaft Haupterwerbs-quelle, sind heute hauptsächlich Wohnhäuser hier angesiedelt. Die Einwohnerzahl beträgt heute etwa 420 Personen. Die angenehme dörfliche Ausstrahlung ist bis heute erhalten geblieben, auch zu sehen auf den Wander-wegen des Naturpark  Bergstraße-Odenwald und Neckartal-Odenwald die durch und um den Ort führen. Zu allen öffentlichen Festen und Ereignissen sind Gäste und Neugierige immer willkommen.

 

Die Stadt Hirschhorn als hessische, und die Stadt Eberbach als badische  Hauptstadt, mit ihren vielen kulturellen und sonstigen Freizeitmöglichkeiten sind vom Ortsteil Igelsbach leicht zu erreichen.


MGV 1950 Igelsbach e. V.

Alles passte bei der Weinprobe am letzten Samstag. Das Weingut Eger und das Weingut Schmitt aus der Pfalz brachten alle Sorten aus ihrem Weinkeller mit. 

Fast 50 Flachen standen zum Probieren bereit. Ob trocken, halbtrocken, lieblich, fruchtig süß oder spritzig fruchtig frisch, für alle Gäste war eine Sorte seines Geschmacks dabei. Es kam keiner zu kurz. War eine bestimmte Weinsorte leer wurde sofort eine neue Flasche auf den Tisch gestellt.  Damit die „Weingeister“ nicht zu sehr in den Kopf steigen konnten hat der MGV einen Winzerteller mit Hausmacher Wurst und Schinken und eine Käseplatte vorbereitet.  Diese waren so lecker, so dass am späten Abend nicht mehr viel übrig blieb.

Der Termin für die nächste Weinprobe wurde auch gleich festgelegt.

 

 

 

Es ist der 16.09.2023 um 17 Uhr natürlich in der Sängerhalle vom MGV Igelsbach.

 

 


MGV 1950 Igelsbach e. V.

So bunt und abwechslungsreich wie der Herbst im Odenwald war das Konzert am letzten Samstag vom MGV Igelsbach. Chorleiter Alexander Link hatte ein Programm zusammengestellt, das keine Wünsche offen ließ. Ob Frauenchor, Männerchor oder die MUSIX von der Ernst-Göbel-Schule aus Höchst waren voll konzentriert bei ihren Liedvorträgen und Musikstücke. Es gab stehenden Applaus und zwischendurch hörte man den einen oder anderen Gast auch mitsingen.

In der Pause wurden die anstehenden 21 Ehrungen vom 1. Vorsitzenden Karlheinz Walter vorgenommen. Darunter waren zum Beispiel auch Gunter Hartmann, Hubert Kos und Peter Walter, die für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit beim MGV Igelsbach geehrt wurden.

Die Ehrungen für die drei aktiven Sänger Jürgen Heckmann, Ferdinand Bierbaum und Walter Helm für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit übernahm der 1. Vizepräsident vom Sängerbund Badisch Franken, Herr Hubert Heffele. Er übergab die Urkunden und die Anstecknadeln vom Badischen Chorverband.

Eine ganz besondere Ehrung gab es dann noch für Alexander Link. Er ist bereits seit 20 Jahren Dirigent beim MGV 1950 Igelsbach e. V.


Martinsumzug in Igelsbach

Bereits weit vor 18 Uhr standen die ersten Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen am Treffpunk „Im Wiesental“.

 

Mit dabei war natürlich auch Sankt Martin hoch zu Ross und Josef Nehmet mit dem Akkorden. Er unterstützte die vielen Kinder und Erwachsenen beim Singen der Lieder. Nach ungefähr einer Stunde, so lang dauerte der Martinsumzug, erreichte man die Sängerhalle vom MGV Igelsbach.

Ein großer Kreis wurde um das Lagerfeuer gebildet und nochmals fleißig die Lieder gesungen bevor von Elke Walter die gesponsorten Martinsbrezel an alle Kinder verteilt wurde.

 

 

Bei Kinderpunsch, Glühwein und noch einigen anderen Getränke sowie einer leckeren Bratwurst mit Pommes lies man den Martinsumzug stimmungsvoll ausklingen.


Weihnachtsfeier beim MGV Igelsbach

„Weihnacht überall“ von Alexander Link war eines der Lieder, die am letzten Samstag bei der Weihnachtsfeier vom MGV Igelsbach in der Sängerhalle gesungen wurde. Bereits beim Betreten der Halle war eine Weihnachtliche Stimmung zu sehen und zu fühlen. Die Tische und Wände waren festlich dekoriert und beim Anblick der Tombola mit den vielen Weihnachtssternen wurde es richtig warm ums Herz. DreiKlang Frauenchor und der MGV Igelsbach stimmten die vielen Gäste so richtig auf Weihnachten ein.

Die Weihnachtslieder, gesungen von den Chören und allen Anwesenden im Anschluss waren sehr stimmgewaltig. Der erste Vorsitzende vom MGV, Karlheinz Walter, lud sofort alle zur ersten Singstunde im neuen Jahr ein.

Nun folgte das Theaterstück „Im Winterwald“ von der Theatergruppe „Gewusel“. Sehr angespannt waren die beiden Regieseurinnen und die Kinder, waren doch einige in diesem Jahr das erste Mal zu einem Auftritt auf einer Bühne gestanden. Der Applaus war groß und den Kindern hat es sehr viel Spaß gemacht.

Nach den Kindern hatte die Theatergruppe vom MGV ihren großen Auftritt. „Der stumme Verräter“, so hieß das Stück, wurde aufgeführt. Es handelte von einem Nachbarschaftstreffen bei dem eine Goldmünze im Wert von 10.000,00 Euro  gestohlen wurde. „Der stumme Verräter“ es war ein über 200 Jahre alter Ofen, konnte allerdings mit Hilfe eines gewieften Kommissars den Fall problemlos aufklären.

Abgeschlossen wurde die Weihnachtsfeier vom MGV mit der schon zur Tradition gewordenen Tombola.


Neujahrsempfang der Stadt Hirschhorn in Igelsbach

Besser hätte das Jahr 2023 nicht anfangen können für das Ort Igelsbach und seinem MGV Igelsbach!  

Der erste Neujahrsempfang überhaupt der Stadt Hirschhorn am 13. Januar 2023 in der Sängerhalle vom MGV 1950 Igelsbach e. V. geht in die Geschichte ein.

 

 

Der Gedanke, diese Veranstaltung nach Igelsbach zu verlegen,  wurde sehr begrüßt und war ein voller Erfolg.

 

 

 

 

Der MGV und der Frauenchor DreiKlang umrahmten musikalisch den Neujahrsempfang mit vier Liedvorträgen. 

  

Dafür gab es nicht nur Applaus sondern auch ein verspätetes Weihnachtsgeschenk überreicht von Bürgermeister Martin Hölz und Stadtverordnetenvorsteher Dr. Joachim Kleinmann.

Bei den anstehenden Ehrungen war auch ein Igelsbacher dabei. Gerhard Gugau, aktiver Sänger beim MGV, bekam die Goldene Ehrennadel der Stadt Hirschhorn für die Pflege des „Willkommen Schildes von Igelsbach“ am Ortseingang. Bereits seit über 25 Jahren kümmert er sich darum.

Ein weiterer Höhepunkt das Abends war das Startsignal für das Jubiläum1250 Jahre Hirschhorn“.

Dieses gaben mit einem lauten Knall und viel Konfetti der 1. Stadtrat Steffen Laick, Bürgermeister Martin Hölz und Klaus-Jürgen Ehret, der Präsident der Hirschhorner Ritter. 

 

Mit einem Umtrunk und einem kleinem Imbiss klang der Neujahrsempfang gebührend aus.

 

 


Jahreshauptversammlung beim MGV Igelsbach

 

Fast alles beim Alten!

 

Könnte man meinen war das Ergebnis der Jahreshauptversammlung beim MGV 1950 Igelsbach e. V. am letzten Freitag.

 

Die Einladungen mit den 18 Tagesordnungspunkte wurden rechtzeitig verschickt. 31 Mitglieder, darunter auch das Ehrenmitglied und Gründungsmitglied Reinhard Kaidel, waren ihr gefolgt, man war Beschlussfähig laut Satzung.

Bei der Totenehrung nahm man nochmals Abschied von 4 passiven Mitgliedern, einem Gründungsmitglied und einem aktiven Sänger.

Die Kasse, geprüft von Benedikt Heckmann und Dirk Gugau, war absolut korrekt und zeigte ein kleines Plus gegenüber 2021. Die Energiepreiserhöhungen konnte der MGV verhältnismäßig gut wegstecken, allerding wurden auch keine Instandsetzungsarbeiten an der Sängerhalle durchgeführt, geschweige denn nötige Neuanschaffungen getätigt.

Die Entlastung der Vorstandschaft sowie die Neuwahl für 2 Jahre vom 2. Vorsitzenden und dem Kassier führte das Ehrenmitglied Gerhard Gugau durch. 

Einstimmig, ohne Gegenstimme und Enthaltung, wurde Jürgen Heckmann als 2. Vorsitzender und Wilhelm Bartmann als Kassier per Handzeichen in ihren Ämtern wieder bestätigt.

Den Ansprachen vom Chorleiter Alexander Link und dem 1. Vorsitzenden Karlheinz Walter konnten die anwesenden Vereinsmitglieder entnehmen, dass es ein erfolgreiches Jahr 2022 war.

Den Ansprachen vom Chorleiter Alexander Link und dem 1. Vorsitzenden Karlheinz Walter konnten die anwesenden Vereinsmitglieder entnehmen, dass es ein erfolgreiches Jahr 2022 war. Mit den durchgeführten Konzerten und den MGV – Veranstaltungen war man zufrieden. Die Unterstützung der passiven Mitglieder, der Familienangehörigen, der Freunden und Gönnern war hervorragend. Ein Dankeschön an alle sprachen beide aus.

 

 

Allerdings, und da waren sich auch beide einig: Für die anstehenden Aufgaben im Jahr 2023 benötigt der MGV unbedingt Verstärkung im aktiven Bereich.Wir nehmen alle zwischen 10 und 100 Jahre“ sagte der 1. Vorsitzende Karlheinz Walter.

Unter dem Punkt 15 der Tagesordnung: „Werbung von aktiven Sängern“ wurde sehr lange und intensiv über dieses Thema diskutiert.

Auch das geplante Projekt „Dachsanierung vom kompletten Sängerhallen Anbau“ unter dem Punkt 18, Verschiedenes, wurde lebhaft diskutiert.

 

 

Gegen 22:30 Uhr schloss der 1. Vorsitzende Karlheinz Walter die Jahreshauptversammlung vom MGV 1950 Igelsbach e.V. und man ging zum gemütlichen Teil über.